Hard To Handle

Napster war super. Napster war für mich die glorreiche Zeit der Musikentdeckungen. Durch die Suche nach Cover-Versionen habe ich viele großartige Künstler erst kennengelernt. Nach einer langen Durststrecke post-napster machen dies heute Spotify & Co wieder möglich. Dennoch war die Zeit speziell.

Meine Lieblingsgeschichte ist, wie einmal in der Harald Schmidt Show Sasha zu Gast war (der später unter dem Namen Dick Brave berühmt werden sollte). Zum Abschluss der Sendung sang er mit der Studioband den Song "Hard To Handle". Es war großartig.

Sasha ist es also zu verdanken, dass auch ich Otis Redding kennenlernte:

Es kann gut sein, dass ich damals auch zum ersten Mal Toots & The Maytals hörte. Auf die Reggae-Schiene kam ich aber erst 2005, als ich in Freiburg die Uplifters mitgründete.

Die eindrücklichste Version kam allerdings von der mir damals völlig unbekannten Band The Black Crowes. Die genaue Aufnahme finde ich bei YouTube nicht, aber sie spielen auch heute noch gut: