Skip to main content

Skeech in der Haager Eventmühle

Eine Nacht zum Twittern. Die Band spielt gut, der Sound steht, der Saal tobt. Nur leider hatte ich kein Netz. Null. Und Leute waren auch keine da. Geschweige denn Frauen. Skeech in Haag war nicht so richtig der Publikumsmagnet den wir uns erhofft hatten.

Berichtenswert ist immerhin die Küche des Landgasthofs Haager Mühle, an den die Location angeschlossen ist. Diese servierte ein ganz hervorragendes Rumpsteak, auch wenn ihre Definition von 'englisch' mehr was für Warmduscher ist.

Nach dem Klick wie üblich noch ein paar Fotos vom Abend:

[pe2-gallery class="aligncenter" ] IMG_20101030_215907.jpgIMG_20101030_215944.jpgIMG_20101030_220006.jpgIMG_20101030_223628.jpgIMG_20101030_223655.jpgIMG_20101030_224403.jpg[/pe2-gallery]

Obwohl. So gemeinsam mit den Gästen anstossen hat was. Das schafft Athmosphäre, werde ich für den nächsten Backa Soul Auftritt auch mal vorschlagen. ~

Evolution of the ugly man

Ich ruhe mich ganz schön auf meinen Lorbeeren aus. Es wird höchste Zeit, dass ich neben der ganzen Keyboardklimperei auch mal wieder einen Hit schreibe. Oder zumindest einen Song, den man guten Gewissens öffentlich aufführen kann. Bis ich dazu komme, will ich hier aber wenigstens mal alle Quellen zu meinem Song "Ugly Man" verlinken und präsentieren, insbesondere damit ihn jeder der will auch in anderen Bands spielt und bearbeitet.

Nun denn, irgendwann im Sommer letztes Jahr, kam mir aus heiterem Himmel die Eingebung für eine fesche Melodie, die ich dann promt mit hingefrickelten Akkorden am heimischen MIDI-Keyboard unterlegte. Die waren natürlich alle falsch, aber genug, damit wir in der ersten Upliftersprobe die richtigen finden konnten. Damals war ich auch permanent dabei, mit Lilypond irgendwelche Noten zu setzen, so dass sehr schnell dieses Lead-Sheet entstand:

Ugly Man Lead Sheet

Die Credits sind mittlerweile veraltet, das Original Liliypond-File ist allerdings abhanden gekommen. Und neu schreiben werde ich es sicher nicht ;-) Was bleibt ist aber ganz klar die Creative Commons Lizenz BY-SA. Urheber: FlowFX.

Das folgende ist die allererste Proberaumaufnahme mit den Uplifters:

Man könnte es "brav" nennen.

Uraufführung war im Januar im White Rabbit in Freiburg - was für eine Party! Volle Bude, alle haben getanzt, und auch bei Ugly Man hat keiner aufgehört:

Seit einem knappen Jahr spiele ich ja auch bei der Mannheimer Backa Soul Formation, zunächst auch als Posaunist. Selbstverständlich habe ich als Einstiegsgeschenk meinen Song mitgebracht. Im Juni durften wir auf dem 8. Delicious Offbeat Vibration Festival in Freiburg auftreten und haben ihn auch gespielt:

Ich finde es höchst spannend, wie unterschiedlich zwei Bands einen Song spielen können. Beide hatten die gleichen Vorraussetzungen. Die Melodie plus Akkorde. Die Ergebnisse fühlen sich aber sehr anders an, was nicht zuletzt natürlich durch die völlig verschiedenen Sänger bedingt ist.

Da fällt mir auch auf: Ich sollte unbedingt demnächst einen Original-Backasoul-Riddim mit nach Freiburg bringen!

Google ist das Internet ist Google ist das ...

Es ist keine neue Erkenntnis, dass Google für viele Internetnutzer, gerade in Deutschland, schlicht und einfach das Internet ist. Neu ist aber meine Erfahrung genau damit.

Vorhin ruft mich eine neue Kundin für meine Nachhilfe an und will einen Termin vereinbaren. Da ich immer sehr gespannt bin, wie die Leute auf mich stoßen - Websuche, Kleinanzeigen, Vermittlungsplattformen etc - frage ich sie, wie sie mich gefunden hat. Ihre Antwort:

Na, im Internet!

Ich kann damit natürlich erstmal überhaupt nichts anfangen - was in diesem Fall vor allem bedeutet, dass ich sie nicht verstehe. Auf Nachfrage sagt sie mir dann, dass sie nach "mathe nachhilfe weinheim" gesucht habe und dann meine Seite auftauchte. Dass sie dabei Google benutzt hatte war klar bei 90% Marktanteil.

Fazit? Nur Google zählt, Places ist grad echt gut zu mir: nur in der angezeigten Karte bin ich so hoch geranked. Und ich werde meinen Aktionsradius kräftig erweitern: Weinheim war bisher überhaupt nicht auf meiner Liste...

I-Fire in der Halle 02

I-Fire aus Hamburg habe ich letztes Jahr tatsächlich via Last.fm zum ersten Mal gehört. "Ferien zu Haus" lief danach eine Woche auf Dauerrotation. Besonders erfreut war ich deshalb, als ich letzten Donnerstag zufällig ein Plakat der Hallo 02 in Heidelberg sah. Zu Hause musste ich zwar noch nachschauen, was es mit "Dub Club" auf sich hatte, und ob tatsächlich DIE I-Fire Band aus Hamburg gemeint war, aber natürlich war ich dann gestern dort.

Die Crowd war zunächst überschaubar, später ordentlich. Die Halle hat aber sicher schon ganz andere Massen gesehen. Lionhill Sound hat es dennoch verstanden, schon vor Konzertbeginn die Beine zu bewegen. Um Elf fing dann endlich die Live-Musik an. In wenigen Worten: Fetter Sound, tighte Band, krasse Stimmen! Der beste Musiker auf der Bühne war wie so oft der Bassist. Er und der Drummer hatten auch eindeutig am meisten Spaß. Den anderen Jungs merkte man schon etwas an, dass sie gewohnt sind vor größerem Publikum zu spielen. Keine Ahnung, was da bei der Werbung schief gegangen ist.

Es hat aber Spaß gemacht! Da waren schon einige Hits und Mitsing-Kracher dabei, und permanent Bewegung auf der Bühne. Ich konnte auch definitiv nie still stehen, und das ist immer das beste Zeichen, dass die Musik gut ist. Ein paar verwischte Fotos habe ich auch noch gemacht. Ist doch erstaunlich, was Telefone heute können:

[pe2-gallery class="aligncenter" ] IMG_20101016_233353.jpgIMG_20101016_233403.jpgIMG_20101016_233411.jpgIMG_20101016_233416.jpgIMG_20101016_233421.jpgIMG_20101016_233526.jpgIMG_20101016_233540.jpgIMG_20101016_233857.jpgIMG_20101016_233904.jpgIMG_20101016_234354.jpgIMG_20101016_234433.jpgIMG_20101016_234441.jpgIMG_20101016_234604.jpgIMG_20101017_000222.jpg[/pe2-gallery]

Offbeattermine Oktober 2010

Ich habe in den letzten Wochen tatsächlich mehrere Termine verpasst, die ich nicht hätte verpassen wollen. Mangelnde Recherche halt. Für den Rest des Monats habe ich noch zwei Termine in petto. Einmal heute Abend I-Fire in der Halle, und dann nächste Woche eine meiner eigenen Bands in der Villa:

16.10. I-Fire, präsentiert vom Lionhill Sound @ Dub Club, Halle 02, Heidelberg, 21:00 Uhr.

23.10. Backa Soul Formation @ Mouvement St. Martin - Soliparty #1, Villa Nachttanz, Heidelberg, 21:00 Uhr.

Transnationalmannschaft

Mein Kumpel Phizzl, nicht zuletzt Gitarrist der Sound Generators, bastelt mit Hochdruck an seinem selbstgeschrieben und -produzierten Filmprojekt "Transnationalmannschaft". Dass er dadurch nicht so viele Proben mitmachen kann, wie wir alle gern hätten, können wir verschmerzen, wenn der Film auch nur annähernd das hält, was der gerade fertiggestellte Trailer verspricht. Kinopremiere ist Anfang Dezember:

TRANSNATIONALMANNSCHAFT - documentary trailer from Ali Badakhshan Rad&Philipp Kohl on Vimeo.

Skall'n'Crossbones in Ladenburg

Gestern war ich wie angekündigt auf dem Altstadtfest in Ladenburg, um die lokale Skaband "Skall'n'Crossbones" zu sehen. Und ich darf sagen, der Abend hat sich gelohnt! Auf Grund des einsetzenden Regens waren zwar viel zu wenige Leute da, die Jungs auf der Bühne haben aber trotzdem eine tolle Show gemacht und ihren Fanclub zum Tanzen gebracht. Mich auch.

Der Sound war dick, nur der Schlagzeugmix schwächelte. Man merkte auch, dass die Jungs schon einige Jahre sehr viel miteinander zusammen spielen. Besonders gefallen hat mir die Energie und Show der Bläser. Logisch, dass ich da am ehesten hingucke, aber so muss das sein: Fette Hooks, tighte Einsätze, und dauernd überall unterwegs. Ein Lob auf Clip- und Funkmikros!

Songmäßig war alles solide, oft laut und rockig, ein Hit ist mir allerdings nicht aufgefallen. Vielleicht beim nächsten Mal. Das wird es nämlich sicher geben!

Hier noch ein paar Fotos von der Bühne. Dunkel und verwackelt, aber echt:

[pe2-gallery class="aligncenter" ] IMAG0879.jpgIMAG0881.jpgIMAG0884.jpgIMAG0886.jpgIMAG0889.jpg[/pe2-gallery]